Verarbeitung von personenbezogenen Daten bei Facebook und Instagram

Unsere Facebook-Seite „MenschensBILDUNG – Bildung auf Augenhöhe gestalten, unser Instagram-Profil @menschensbildung sowie die Facebook-Gruppen “Bunte Vögel — Talente fördern statt Defizite bekämpfen” und “LÖWENELTERN-Community” dienen dazu, unsere Dienstleistungen und Produkte bekannt zu machen und mit Interessenten in Kontakt zu treten. Dabei bekommen wir Kenntnis von den öffentlich zugänglichen Daten unserer Follower, Abonnenten bzw. Profilbesucher (Benutzername, Profilbild usw.) und dem, was sie ggf. in Beiträgen und Kommentaren mit uns teilen.

Weitere Informationen über uns und unsere Tätigkeit findest du auf unserer unten angegebenen Website bzw. per E-Mail an uns. Unter dieser Adresse sind wir für jegliche Anfragen bezüglich Datenschutz erreichbar und antworten innerhalb 48 Stunden.

Wer ist verantwortlich?

Der Europäische Gerichtshof (EUGH) hat in seinem Urteil vom 5. Juni 2018 entschieden, dass der Betreiber einer Facebook-Seite bzw. eines Instagram-Profils gemeinsam mit dem Unternehmen Meta für die Verarbeitung personenbezogener Daten verantwortlich ist.

Name und Anschrift der Verantwortlichen:

Meta Platforms Ireland Ltd. (nachfolgend „Meta“)
4 Grand Canal Square
Grand Canal Harbour
Dublin 2 Irland

und

MenschensBILDUNG Karin Kahl
Friedrich-Ebert-Straße 24
99830 Treffurt
Deutschland
Web: https://menschensbildung.de
E-Mail: karin@menschensbildung.de

Die gegenüber Meta gegebenen Einverständniserklärungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen von Facebook und Instagram gelten auch beim Besuch unserer Profile und Gruppen.

Insights

Die Insights auf der Facebook-Seite, in den Facebook-Gruppe sowie auf dem Instagram-Profil ermöglichen uns, den Erfolg unserer Beiträge zu messen, insbesondere deren Reichweite und die Art, Anzahl und Zeitpunkt der Interaktionen mit dem Beitrag abzurufen. In der Facebookgruppe erhalten wir auch Informationen darüber, welche Mitglieder von wem eingeladen oder hinzugefügt wurden bzw. welche am aktivsten sind.

Ebenfalls ersichtlich sind statistische Daten zu Land und Stadt, Geschlecht und Alter der Besucher bzw. Mitglieder, zu den verwendeten Endgeräten und Apps. Welche Daten uns Meta zur Verfügung stellt, können wir nicht beeinflussen. In der Regel lassen diese Daten keinerlei Rückschlüsse auf konkrete Personen zu, und wir haben auch keinerlei Interesse an diesen Informationen.

Diese Informationen von Meta nutzen wir, um unser Angebot immer besser auf die Bedürfnisse unserer Zielgruppe maßzuschneidern.

Im Privacy Center von Meta bekommst du weitere Informationen zur Datenverarbeitung und kannst deine Präferenzen einstellen und verwalten.

Hier kannst du einstellen, welche Werbung du siehst und welche Daten Werbetreibende von dir erhalten.

Weitere Informationen dazu und zu Widerspruchsmöglichkeiten bekommst du hier.

Facebook verweist in seinen Nutzungsbedingungen auf diese EU-Standardvertragsklauseln.

Der EUGH sieht den Datenschutz in den USA als unzureichend an. Es besteht z. B. die Möglichkeit, dass US-Behörden zur Terrorabwehr personenbezogene Daten verarbeiten. Dem kann nach unserem Wissen nicht widersprochen werden.

Rechte der Benutzer

Über die Vereinbarung der gemeinsamen Verantwortung übernimmt Meta für die Erfüllung der Betroffenenrechte nach Artikel 15-20 DSGVO die Verantwortung. Bitte wende dich daher direkt an Meta (Adresse siehe oben), um deine folgenden Rechte wahrzunehmen:

  • Auskunft über deine verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen
  • Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung deiner gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen
  • Löschung deiner gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen
  • Einschränkung der Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten zu verlangen
  • deine personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO eine etwaig erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen (bezieht sich nur auf die zukünftige Datenverarbeitung)

Gemäß Art. 77 DSGVO hast du das Recht, dich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel kannst du dich hierfür an die Aufsichtsbehörde deines üblichen Aufenthaltsortes oder die für unser Unternehmen zuständige wenden.

Solltest du der oben geschilderten Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten nicht mehr zustimmen, kannst du jederzeit die Verbindung deines Profils zu unserem Profil aufheben, indem du uns nicht mehr folgst, uns nicht mehr likst bzw. abonnierst.

Wenn du der Verarbeitung deiner Daten in einer unserer Facebook-Gruppen nicht mehr zustimmst, kannst du deine Beiträge löschen und die Gruppe verlassen.

Solltest du bei einem dieser Schritte Unterstützung benötigen, kannst du uns per Mail (siehe oben), Messenger oder Instagram Direct kontaktieren.